Are you the publisher? Claim or contact us about this channel


Embed this content in your HTML

Search

Report adult content:

click to rate:

Account: (login)

More Channels


Showcase


Channel Catalog


Articles on this Page

(showing articles 1 to 40 of 40)
(showing articles 1 to 40 of 40)

    0 0

    Mehrere große Polizeiautos waren offenbar in Erwartung der Demonstration schon vor dem Landtag eingetroffen. In vielen Bundesländern sind gerade Schulferien. Trotzdem haben Schüler in Berlin und vielen anderen Städten wieder demonstriert, Potsdamer Schüler sagten kurzfristig ihre geplante Demo vor dem Landtag ab (siehe Bild) und schlossen sich den Berliner Demonstranten an. Die Bundesregierung hat bislang nur abgewartet, vorgestern abend hat sich wieder, zum dritten Mal das Klimakabinett getroffen, nur beraten, lediglich "versprochen", im September Maßnahmen ergreifen zu wollen. Ob diese dann ausreichen werden, darf bezweifelt werden. '"Sie haben uns sicherlich zur Beschleunigung getrieben", sagte Merkel. Durch die Klimaaktivisten habe man entschlossener gehandelt.' (gestrige Sommer Pressekonferenz, https://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-die-wichtigsten-aussagen-von-ihrer-sommer-pk-a-1278123.html) Das sind nur Worte, aber keine Handlungen. Die Natur, unsere Erde mit ihrem Klima wartet nicht und verhandelt auch nicht mit uns. Wir müssen handeln. Klaus Töpfer, 81 Jahre alt, der zweite Umweltminister in der Geschichte der Bundesrepublik, sagte.. "ein Umweltministerium muss einschreiten können, wenn hohe ökologische Kosten drohen – genau wie der Finanzminister sich wehrt, wenn ein Gesetz zu hohe finanzielle Kosten verursacht. ... Die Macht des Umweltministeriums schwankt immer mit dem aktuellen wirtschaftlichen Wohlstand. Aber wir belügen uns selbst, wenn wir glauben, wir lebten in hohem Wohlstand. Dieser Wohlstand ist nur geliehen. Die Kosten dafür wälzen wir ab, auf die Umwelt und auf künftige Generationen. https://www.spiegel.de/plus/klaus-toepfer-die-cdu-spielt-bei-oekologischen-fragen-keine-wichtige-rolle-mehr-a-57f2473f-db7d-48e5-a977-a7d610194e29 "... Gerade bei diesem einzigartig dringlichen Thema aber übt sich die aktuelle Bundesregierung genau wie ihre Vorgängerinnen in Verzögerungs-, Verschiebungs- und Vertagungstaktik. Der Frontmann der Verzögerung ist Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, der sich ein ums andere...

    0 0

    Rübezahlplatzfest der Wülfeler und Mittelfelder Vereine im Juni 1991. Ihre Ansprache musste Hannovers 1. Bürgermeisterin Hannelore Kunze noch im Schutz eines Regenschirmes halten. Doch dann stoppte Petrus den Wolkenbruch und das Mittelfelder Rübezahlplatzfest kam an einem Sonnabendnachmittag Mitte Juni des Jahres 1991 richtig in Schwung. Zwar geriet das vorbereitete Programm wegen der nassen Bühne etwas durcheinander, der guten Laune tat dies jedoch keinen Abbruch. Kaum hatten sich die Regenwolken verzogen, herrschte dichtes Gedränge rund um die Stände. Hier brutzelten Bratwürste auf dem Rost und heiße Waffeln dufteten schon von weitem. Leckere Sahnetorten luden daneben zu einer kalorienreichen Sünde ein. Das Geld dafür rollte aber für einen guten Zweck über den Tisch. Der Reinerlös des Rübezahlplatzfestes kam den Wülfeler und Mittelfelder Vereinen zugute. Die Interessengemeinschaft der Wülfeler und Mittelfelder Vereine – Organisatoren der Freiluftfete – hatten jedoch nicht nur an Leib und Magen gedacht. Viel Musik sorgte für gute Unterhaltung. Auf der einen Seite des Platzes entführten Country-Songs in den Wilden Westen, auf der anderen Seite zeigten die Schüler der Grundschule Beuthener Straße ihr musikalisches Können. Und für ihre „Baby-Hitparade“ ernteten die Narren der Karnevalsgesellschaft „Eugenesen Alaaf“ wahre Beifallsstürme. Für den Zeitvertreib des Mittelfelder Nachwuchses war ebenfalls bestens gesorgt. Die Kinder konnten mit Mini-Skootern auf den Pflaster herumkurven oder ihre Treffsicherheit beim Dosenwerfen unter Beweis stellen. Eine besondere Attraktion bot der Kaninchenzüchterverein. Dort ließen 15 Mümmelmänner geduldig alle Streicheleinheiten der neugierigen kleinen Besucher über sich ergehen. Seit über 40 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im heutigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..."...

    0 0

    Kabarettist Max Uthoff begeistert im Neu- Ulmer Edwin Scharff Haus Sein großer Durchbruch hatte der 52 jährige Jurist Max Uthoff in der ZDF Sendung " Die Anstalt". Deswegen war es auch nicht verwunderlich, daß bei seinem Gastspiel im Neu- Ulmer Edwin- Scharff Haus wenige Plätze frei blieben. Max Uthoff bringt in seinem aktuellen Programm " Moskauer Hunde" dem Auditorium die europäische und deutsche Politik so nah, wie kein anderer. Mehr als ein Stuhl hat Uthoff nicht auf der Bühne. Der Programmname entstand, weil er etwas über Straßenhunde in Russland gelesen hat. Das würde Markentechnisch passen. Uthoff dachte gleich zu Beginn an die SUV Fahrer. " Was will ein SUV Fahrer im Politischen Kabarett. Die gesamte Politische Ebene bekam in dem rund zweistündigen Kabarett ihr Fett weg. Das Geschachere in Brüssel und mit AKK bezeichnete als eine Reise nach Jerusalem. " Das einzige was Flintenuschi nicht versprochen hat in Ihrer Rede waren 20% auf Tiernahrung". Vor Trump hat er keine Angst. Jemand, der so twittert wie Trump, ist nicht in der Lage den Atomcode Fehlerfrei einzugeben.Auch die Grünen blieben nicht verschont." Die Grünen sind so schwarz, daß sie im Kohlekeller Schatten werfen." Der Bundesinnenminister Seehofer war ebenfalls ein " Angriffsziel". 150.000 Menschen habe eine Petition unterschrieben, daß Seehofer zurücktritt, 300.000 haben Unterschrieben das Chicco nicht umgebracht wird.Eine Bewerbung ins Parlament kostet zwischen 30.-und 70.000 €. Deswegen können keine Arme ins Parlament. Es läuft was nicht richtig in unserem Land. Die reichsten 45 besitzen so viel wie die untere Hälfte unseres Landes.Uthoff sagte, daßwenn wir uns um Flüchtlinge kümmern, hat das mit der Rückzahlung Historischer Schulden zu tun. Der Widerstand darf nicht nur online stattfinden, sondern auch im analogen Bereich. Im Bezug auf einen großen Burgerproduzenten sagte  der bekennende Vegetarier, daß wir das Bedürfnis nach Fleisch überdenken sollten.Am 7. November hat Beate Glasfeldt Kurt Georg Kiesinger georfeigt und als Nazi beschimpft. Das sollten...

    0 0
  • 07/20/19--06:22: Der Strauß
  • Blumenstrauß kann man nicht sagen, ein Strauß aus Gemüse. Thema Entsorgung: Kein Problem.     Ab in der Topf oder die Pfanne dann in den Magen und die Entsorgung läuft.

    0 0

    Übung auf dem Mittellandkanal Die DLRG Garbsen übte am 16. Juli 2019 als Bestandteil der Katastrophenschutzeinheit DLRG Wasserrettungszug Hannover-Land auf dem Mittellandkanal verschiedene Szenarien. Mit ihrer „Garbsen“ und vier weiteren Booten wurde bis zum Einbrechen der Dunkelheit gemeinschaftlich erfolgreich manövriert.

    0 0

    . . . mit dem Fortschritt in der Hand, reisen wir demnächst durch Welt und Land.  Rundherum 7000 Sprachen werden auf unserer dem Fortschritt "Tür und Angel" öffnenden Welt gesprochen. Reisen wir auf Mutter Erde herum, stellen sich der Verständigung in unseren Gastländern häufig Sprachbarrieren in den Weg, die dem menschlichen Visavis das erwünschte Miteinander erschweren. . . . so war es bisher. Doch dank einer sich aus einer Batterie speisenden Erfindung japanischer Wissenschaftler, wird dieses von kommunikativen Mangelerscheinungen der übelsten Sorte geprägte Erleben, zukünftig "Schnee von gestern" sein. Das nebenstehende Bild, hält es  vor Augen. Ein Klick auf den schwarzen Knopf und wir wissen was und wovon unser Gegenüber redet. . . . uns dann eines zweiten Klicks bedienend und schon sind dem Ideal einer lückenlosen Plauderei alle Hindernisse aus dem Weg geräumt. . . . völlig irrelevant ob in den Molukken, in China,  im deutschen Norden oder im tiefen Bayern herumreisend. Völlig egal ob ein sich einer schwer verständlichen "Sprache" bedienender Intellektueller uns zu schaffen macht ODER DAS hier und da noch immer aufbegehrende Plattdütsch . . . dort wo man auch heutzutage noch "Pund", "Appel" oder "dat" auf der Zunge hat. Denn diese bis dato aus 43 Sprachen schöpfen könnende Erfindung aus dem fernen Osten, wird uns den Weg in eine Zukunft ebnen  . . . der das "Relikt der Schwerverständlichkeit" ein für alle Mal von den Schultern genommen ist. LG vom zu seiner richtungweisenden Schulzeit im Englisch-Unterricht mit einer erschreckenden "Zwei Minus Note" abgespeisten Rainer. . . . hätte mein unvergessenes Mütterlein DAS was dank dieser japanischen Erfindung nun in der Gegenwart angekommen ist, schon damals kommen sehen, wären IHR die Qualen dieses ihr schlaflose Nächte bereitenden "ZWEI MINUS" sicherlich erspart geblieben. Vorausgesetzt Mutti ...

    0 0

    Gartenschau 2019 Wassertrüdigen | Foto: Walter Glück Der Bayerische Landesverband und der Kreisverband für Gartenkultur und Landespflege Günzburg e.V. riefen 2018 zum Wettbewerb „Streuobstvielfalt – beiß rein“ auf. Dies hat vielerorts für neuen Schwung beim Erhalt der Streuobstbestände, in der Jugendarbeit in den Vereinen und in vielen Kommunen gesorgt. Der Verein für Gartenkultur und Landespflege Rettenbach-Harthausen hatte in diesem Wettbewerb mit deren Aktionen eine Kommission besonders überzeugt. Als Sieger fuhr jüngst eine Abordnung zur alle zwei Jahre stattfindenden kleinen Gartenschau. Diese findet derzeit in Wassertrüdingen statt, einem kleinen Städtchen am Hesselberg in Mittelfranken. Franz Feil, Vorsitzender des Vereins für Gartenkultur und Landespflege Rettenbach-Harthausen (mit Urkunde) nahm die Auszeichnung vom Präsidenten des Landesverbandes Wolfram Vaitl (zweiter von links) entgegen.

    0 0
  • 07/20/19--07:37: Die letzten Zuwanderer ??
  • Die letzten Zuwanderer , heute am 20. Juli waren noch einige zugereiste Distelfalter unterwegs, sie waren ganz schön mitgenommen. 

    0 0

    Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz Am Mittwoch, den 24. Juli um 20:00 Uhr bieten die Opernfestspiele Heidenheim mit der Aufführung von Anton Bruckners Achter Sinfonie einen Höhepunkt dieses Festivalsommers. Das monumentale Werk wird aufgeführt von der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz und ihrem Ersten Gastdirigenten Marcus Bosch. Die Sinfonie Nr. 8 von Anton Bruckner gilt als einer der großen Meilensteine der Orchesterliteratur. Auch für Bruckner selbst war diese in ihrer Entstehungszeit längste Sinfonie überhaupt ein großer Erfolg: Die Uraufführung im Goldenen Saal des Musikvereins in Wien durch die Wiener Philharmoniker war triumphal. Heute kaum vorstellbar: Der Komponist wurde nach dem Ende jedes einzelnen Satzes auf das Podium gerufen. Am Ende des Konzerts nahm er drei riesige Lorbeerkränze entgegen, einen davon hatte der Widmungsträger Kaiser Franz Joseph von Österreich höchstselbst schicken lassen… Bruckners Musik überwältigt mit wunderbar getragenen Blechbläser-Chorälen, langgezogenen Melodien in den Geigen oder den Solo-Holzbläsern, mit brachialen, von der Solopauke befeuerten Ausbrüchen, großer Klangfülle aus Wagner-Tuben und Harfen. Und mit einer Besonderheit: Im letzten Abschnitt, der sogenannten Coda des letzten Satzes, schichtet Bruckner die Hauptthemen aller vier Sätze übereinander - eine ekstatische Klangexplosion. Natürlich wird in der Pauluskirche das Werk in voller Länge gegeben: heute würde niemand mehr von Bruckners schriftlicher Erlaubnis einen Dirigenten seines Opus magnum Gebrauch machen, „fest zu kürzen; denn es wäre viel zu lange und gilt nur späteren Zeiten und zwar einem Kreis von Freunden und Kennern“. Marcus Bosch hat eine besondere Beziehung zu Anton Bruckner: Bereits in seiner Zeit als junger Generalmusikdirektor der Stadt Aachen spielte er mit dem dortigen Sinfonieorchester alle Sinfonien ein und feierte mit diesen Aufnahmen große Erfolge beim Publikum wie in der Fachwelt: „Ein erregendes Hörerlebnis“ attestierte der Kulturspiegel, und der WDR...

    0 0

    „gArtenvielfalt“ statt Einfalt lautet das Motto beim diesjährigen Gartentag am 21. Juli 2019 im Kreislehrgarten in Krumbach (südlich der Kreisklinik in der Mindelheimer Straße). Die Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege bietet Gartenführungen und Kurzvorträge zu „Vielfalt statt Einheitsgrün“. Pflanzendoktor Thomas Schuster gibt wieder wertvolle Tipps. Für ihn wird es wieder keine freie Minute geben. Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten bietet Wildlebensraumberatung. Erstmals gibt die Gebietsbetreuung vom Naturpark Augsburg-Westliche Wälder Auskunft über deren Arbeit. Oliver Tuschinski vom Natur- und Klimaschutz aus dem Landratsamt informiert zu „Gärtnern ohne Torf!“. Ständige Partner sind die Imker und der Landesbund für Vogelschutz. Die Fachakademie für Sozialpädagogik bietet wieder etwas besonderes für die Kinder und Jugendlichen. Im Kinderzelt wird wieder gebastelt. Dazu gibt es eine Ausstellung zu Obstverwertung - Gartenbedarf – Gartendeko – Gartenkeramik. Geboten werden Direktsäfte und Fruchtweine aus ungespritztem Streuobstanbau, Holzarbeiten uvm. Dazu lädt der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Günzburg ab 10 Uhr zu Frühschoppen mit Weißwürsten, Mittagessen und Brotzeiten, Getränke, Kaffee und Kuchen, Eis mit Zeltbetrieb und Sitzen im Freien. Ende wird um 17 Uhr sein.

    0 0

    Aphantopus hyperantus, Schornsteinfeger Aphantopus hyperantus, Schornsteinfeger  https://de.wikipedia.org/wiki/Brauner_Waldvogel

    0 0

    Um den Verkehr insbesondere in Richtung Muess / Raben Steinfeld zu beschleunigen haben Vertreter von CDU, AFD und UB angestoßen, auf der Hamburger Allee 100 km/h freizugeben. Eine Testphase soll von der Kreuzung Ludwigsluster Chaussee / Karl Marx Allee über das Grüne Tal die Hamburger Allee hoch bis zur Kreuzung Lomonossow Str und schließlich bis zur Ausfahrt Richtung Raben Steinfeld führen. Es wird sich dadurch eine schnellere und dadurch umweltfreundlichere Verkehrsführung versprochen. Man darf gespannt sein, wie die Busse des Nahverkehrs und die Kiestransporter aus dem nahe gelegenen Kiestagebaus die geänderte Verkehrssituation meistern werden. Um den Verkehrsfluss möglichst hindernisfrei zu gestalten, sollen die seitlichen Parkplätze auf den äußerst weit dimensionierten Gehwegen umgelagert und die Grünphasen auf jeweils 25 Minuten ausgedehnt werden. Auch die zahlreichen Fußgängerlichtanlagen werden für den Zeitraum abgeschaltet. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Text: Satire Bild: Wikipedia

    0 0

    Mülleimer an Schulenburger Bushaltestelle brennt Am Samstag, 20. Juli 2019 wurde die Ortsfeuerwehr Schulenburg gegen 16:30h zu einem Mülleimerbrand gerufen. Ein aufmerksamer Busfahrer meldetet eine Rauchentwicklung an der Haltestelle „Denkmal“. Durch das mitgeführte Löschwasser aus dem Tanklöschfahrzeug wurde der Mülleimer kurzerhand „geflutet“. Nach nur 10 Minuten konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken. Zur Brandursache und Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Eingesetzte Kräfte: 10 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Schulenburg/Leine mit zwei Fahrzeugen 2 Beamte der Polizei mit einem Fahrzeug Thorsten Steiger Hauptlöschmeister

    0 0

    ... wirkt in dieser Spiegelung auf dem Autodach die "Gailenbacher Mühle" an der Schmutter bei Täfertingen. In Wahrheit hat dort ein kleiner Einkaufstempel sein Domizil. Im "GRANDE VIA" kann man Dekoartikel für drinnen und draußen sowie Geschenkartikel erwerben.

    0 0
  • 07/20/19--10:26: Libellen von heute....
  • ......kurz bevor ein Gewitter kam!

    0 0

    blau Ajax Lattenstramm-Feuerwehr, schwarz AS Tralkörper Aktive Fußballer Kameradschaftliches Miteinander für die ganze Familie Einen unterhaltsamen Nachmittag gab es für Aktive und Besucher am 2. Samstag im Juli durch die Fußballabteilung beim Sportverein Thierhaupten. 5 Mannschaften aus Thierhaupten hatten sich zu diesem Fußballevent angemeldet. Lustige Formatierungen wie „Bauwong Thierhaupten (Bauwagen), Ajax Lattenstramm (Feuerwehr), Tottenham Bremsspur (Klicke), FC Triffnix (Mädchen und Spielerinnen) und AS Tralkörper (Aktive Fußballer)“ präsentierten sich dem Publikum. Lokale Sponsoren sorgten für die Spieler für kleine Überraschungen. Der SVT steuerte Gutscheine bei und die Damen freuten sich über „Hugos“. Gespielt wurde auf Kleinfeld mit kleinen Toren je 2 mal 10 Minuten. Die Regelung in den Mannschaften, Jeweils gemischt mit Jugendlichen unter 18 Jahren oder Kinder, sowie Mädchen oder Frauen, sorgten für Chancengleichheit. Der Spaß für Männer, Frauen und Kinder hatte Vorrang und die Kameradschaft wurde unterhaltsam gepflegt. Folgende Platzierung ergab sich am Ende: 1. Ajax Lattenstramm (FFW Thierhaupten) 2. AS Stralkörper 3. Tottenham Bremsspur 4. Bauwong Thierhaupten 5. FC Triffnix Am Vormittag durfte die G-Jugend, ca. 50 Kinder von 4-6 Jahren mit einem kleinen Turnier das Soccerfeld einweihen. Drei Mannschaften, SV Münster, TSV Meitingen und SV Thierhaupten spielten gegeneinander. Für jeden Spieler gab es Medaillen und Eis. Der unterhaltsame Fußballtag mündete direkt in einen anschließenden italienischen Abend mit selbst gemachten Pizzen, schmackhaften Getränken, Musik und Geselligkeit.

    0 0

    Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet, sind in den vergangenen 150 Jahren in Deutschland zahlreiche Pflanzen ausgestorben, oder nicht mehr auffindbar. Insgesamt seien in diesem Zeitraum, 149 sogenannte Pflanzentaxa - das sind ganze Arten oder Unterarten verschwunden. Von Seiten der Politik, wie in gewohnter Manier, folgende Forderung: Grünen - Umweltpolitikerin Steffi Lemke forderte in der "NOZ" ein konsequenteres Vorgehen der Bundesregierung gegen das Artensterben. Vor allem die Landwirtschaft müsse umweltfreundlicher wirtschaften. Mein Fazit: Ist die Frau nicht süss...ssss

    0 0

    Harzungen 11. MZ und Simson Treffen 2019  Motorblock Weitwurf und „Pulling“ ( Ziehen eines Gewichtes über eine kurze Strecke auf Zeit ) und ein paar Impressionen .

    0 0

    Das Kirchenschiff kommt ins wanken, die Austrittswelle nimmt zu. Immer mehr Menschen verlassen die Kirche. Die Zahl der Kirchenaustritte in Deutschland ist im vergangenen Jahr gestiegen. 216.000 Menschen hätten 2018 die katholische Kirche verlassen, teilte die Deutsche Bischofskonferenz mit. Insgesamt sank die Zahl der Katholiken auf 23 Millionen. Bei den Protestanten traten nach Angaben der Evangelischen Kirche 220.000 aus der Kirche aus, also noch etwas mehr als bei den Katholiken. Die Gesamtzahl sank auf gut 21 Millionen.

    0 0

    Der Mond ...Gedanken eines Erdmenschen. Wenn ich abends durch mein Studiofenster in den sternklaren Himmel schaue, frage ich mich oft: Sind wir allein in diesem unendlichen Weltall? Noch kann das niemand beantworten. Auch das NASA - SETI - Projekt, das auf der Suche nach Signalen von anderen Welten und fremden Intelligenzen ist, hat bis jetzt nichts positives gebracht. Oder haben uns außerirdische Wesen in früher Erdzeit schon besucht? Das sind Spekulationen, die keiner wissenschaftlichen Erkenntnis standhalten Der Mittelpunkt unseres Daseins ist die Erde, und NICHTS anderes. Unser Planet wird derzeit mit höchst bedrohlichen Umweltkrisen konfrontiert.. Stephen Hawking, der vor einem Jahr verstorbene weltbekannte theoretischer Physiker und Astrophysiker schreibt in seinem Buch " KURZE ANTWORTEN AUF GROSSE FRAGEN", Kapitel 7 "WERDEN WIR AUF DER ERDE ÜBERLEBEN?" : "Die akute Gefahr besteht, dass die globale Erwärmung selbsterhaltend wird, wenn das nicht schon eingetreten ist. Das Abschmelzen der Eiskappen in der Arktis und Antarktis reduziert den Anteil an Sonnenenergie, der in den Weltraum zurückgestrahlt wird, und erhöht damit die Temperatur noch weiter. Der Klimawandel vernichtet mutmaßlich den Regenwald im Amazonasgebiet und andere Regenwälder, womit einer der wichtigsten natürlichen Prozesse verschwindet, durch den KOHLENDIOXID aus der Atmosphäre beseitigt wird. Der Anstieg der Meerestemperatur könnte große Mengen Kohlendioxid freisetzen. Beide Phänomene würden den Treibhauseffekt und damit die globale Erwärmung insgesamt verstärken. Beide Auswirkungen könnten dazu führen, dass wir ein Klima wie auf der Venus bekommen: siedend heiß, Schwefelsäureregen und eine Temperatur von weit über 250 Grad. Menschliches Leben wäre nicht mehr möglich. Wir müssen mehr tun, als das Kyoto-Protokoll vorgibt. Dieses internationale Abkommen, das 1997 beschlossen wurde, verlangt, dass wir JETZT die...

    0 0

    20. Juli 2019. Abendstimmung in Hannover-Kleefeld. 21.30 Uhr. 20. Juli 2019. Abendstimmung in Hannover-Kleefeld. 21.30 Uhr.

    0 0

    Im September 1957 öffnete im völlig um­gebauten ehemali­gen Bührkeschen Saal das dritte Burg­dorfer Kino. Es erhielt den Namen „Central-The­ater“. Bührke musste den Betrieb der Gastwirtschaft 1959 aus gesundheit­lichen Gründen aufgeben. In die Räume zogen mehrere Dienststellen des Burgdorfer Finanzamts ein. Das Central-Theater schloss im April 1969. 1972 kaufte die Kreissparkasse Burgdorf das Grundstück und ließ das alte Gebäude abreißen, um an gleicher Stelle das dort heute existente Geschäftshaus zu erbauen. So sah das Gebäude sieben Jahre vorher aus: http://frueherundheute.de/2019/05/18/burgdorf-marktstrasse-central-theater/ Quelle: Jochen Mellin

    0 0

    Annerose's Offene Gartenpforte - Manfred'as M+ühlen im und am Eichelbach, Bernd's Kräutergarten. https://www.youtube.com/watch?v=xTDU5PB0Ixg&feature=youtu.be

    0 0

    Das Internationale Stabhochsprung - Meeting fand heute ( 29. Juli 2019 ) zum zweiten Mal auf dem Wittenberger Marktplatz statt. Ganz in der Nähe konnten die Wittenberger Bürger und Gäste Top - Athleten erleben. wenn sie mit ihrem Stab Höhen von mehr als 5 Metern überwinden . Punkt 18 Uhr gingen 11 Deutsche und Internationale Springer an den Start, Unter ihnen der Deutsche Meister ( 2017 / 2018 ) Bo Kanda Lita Baehre. Er ist der neue deutsche Star des Stabhochsprungs. Oder der Finischer Meister ( 2016 /2017 ) Tomas Wecksten um einige zu nennen.

    0 0

    Das Vogel-Baby haben wir auf der Schnellstrasse gefunden. Es lag hilflos mitten auf der Fahrbahn; abgemagert und schwach. Aber das Ringeltaubenküken (ca.4 Wo.alt) hat überlebt und ist aktuell in guten, erfahrenen Händen. Die kleine Taube ist liebevoll auf der Pflegestelle gepäppelt. Ihr gehts gut. Wir wünschen dir, Vögelchen, ein schönes Leben in Freiheit.

    0 0

    vorwärts die Rosse die Traaben, lustig, schmehetat da das Horn.. merkwürdige Verhaltensform einer Drossel..., im Bild festgehalten!

    0 0

    Radebeul Schöne Heimat Sächsische Schweiz Tag 5 Wir sind in Radebeul bei Dresden. Karl May steht auf unserem Programm. Die Villa Bärenfett, der Henrystutzen, der Bärentöter und natürlich die berühmte Silberbüchse. Das wollte ich schon seit meiner Kindheit sehen. Diese Treppe ist er also hinauf und hinab gegangen. Hier hat er gelebt und geschrieben. Erinnerungen werden wach. Als ich „Der Schatz im Silbersee“ Band 36 gelesen habe. Auf dem Goldberg, in der Küche und die Welt um mich herum vergaß. Beim Rückweg durch Dresden mache ich ein paar Schnappschüsse aus dem Auto.

    0 0

    Sonntags darf man in Burgdorf alles ungestraft? Es gibt ja nicht genügend P- Plätze in Burgdorf? Der hat wohl vorgestern die ADFC- Radler auf dem Fußweg gesehen und dachte sich, Ach , wenn die schon ........,  dann kann ich auch hier .....

    0 0

    Ein Lächeln der Betrachtung. Das Gewitter zog vorbei und klare Luft durchflutete meinen Geist. Es war ein Tag wie jeder andere und doch... es war ein anderer Moment. Die Blumen und die Farben hatten sich nach dem Regen gereinigt und die Klarheit ihrer Gedanken strahlten um die Wette. Ich hatte Zeit und so schloss ich mich den Gesprächen der Natur an. Warum die Eile und die Rastlosigkeit - wir können auch nur einen Schritt nach dem anderen tun. Ein kleiner Igel erzählte mir die Geschichte von Geduld und eine weiße Taube erklärte mir den Sinn des Lebens. So fing ich an vorsichtig durch die Natur zu schweben und mir vieles vorzustellen - was den Unterschied ausmachen könnte; den Unterschied zwischen Betrachtung und Eile. Ein Lächeln fand den Weg zu mir - ich fand den Weg zu der Natur. Fred Hampel im Juli'19

    0 0
  • 07/21/19--00:57: Die Lilie
  • Die Lilie, eine Blume mit besonderen Bedeutungen. Symbolisch steht es für: Weiblichkeit,Liebe, Reinheit und Vergänglichkeit. Weiße Lilien sind im Christentum, ein Symbol für Reinheit. Die weiße Lilie wird darum auch als Madonnenlilie bezeichnet.

    0 0

    Sebastian Reich und Amanda begeister in Rieden. Bevor am 23. Mai 2020 in der Nürnberger Meistersingerhalle zum letzten Mal der Vorhang für sein aktuelles Programm " Glückskeks" fällt, schaute Sebastian Reich noch einmal in der Region vorbei. In der Riedener Kötztalhalle waren nur noch wenige Plätze frei. Zweimal wird ihn sein Programm noch einmal in die Region führen. Im November nach Fischach und Landsberg und im Dezember nach Neu- Ulm . Der Vorverkauf läuft. Und soviel vorneweg. Es lohnt sich. Gleich zu Beginn kam Seehofers Stimme und begrüßte Sebastian Reich und Amanda, was die Nilpferddame gelinde gesagt " Not Amused" fand. Das ist doch keine Ehe für alle. " Ich heirate doch keinen Kerl, der mit Puppen spielt", so die Nilpferddame. Sebastian Reich sagte daraufhin, daß Amanda kein Glückskeks sein kann, weil da Intelligente Sprüche drin stecken. Die Blicke von Amanda. Unbezahlbar. Kurz schaute Herr Esel vorbei, der während des gesamten Programms immer wieder " Stimmung" rief. Herr Esel hat auf Trauerredner umgeschult und brachte einige Sprüche, die auf einem Grabstein stehen. Bei einer Putzfrau. Die kehrt nie wieder. Bei einem Bäcker: Der Ofen ist aus, bei einem Urulogen, der hat sich verpisst. Auch einen Flachwitz hatte er dabei. Wie nennt man einen Cowboy ohne Pferd. Sattelschlepper. Zwischendurch erzählte Sebastian Reich, daß er nur als Amanda identdifiziert wird, wie er im Nürnberger Flughafen behandelt wurde, und daß er zum neunten mal bei Fasnacht in Franken dabei war.Als weiteren Gast hatte er Herr Nic Pic, ein Glücksschwein dabei, der im zweiten Teil singen durfte. Im zweiten Teil begrüßte Seehofers Stimme nur Amanda. Da gab es von der Nilpferddame gleich einen Seitenhieb auf seinen Nachfolger: Wenn du denkst, es geht nicht blöder hockt da wieder Markus Söder.Amanda wollte den Führerschein machen, und bekam von Sebastian Reich Unterricht. Sie merkte Süffisant an, daß wenn Sebastian geblitzt wird, hockt einer im Kasten und malt ein Bild. Amanda flirtete immer wieder mit Paolo aus dem Publikum...

    0 0
  • 07/21/19--01:31: Was für Ratefüchse....
  • .....denn bei allem Nachdenken und Erinnern komme ich nicht auf die Lösung: Dieses "Feier-Gewölbe" ist nicht das alte Caveau, der selige Post-Keller und natürlich auch nicht der Club E. Auch der Keller unter dem Deutschen Orden am Firmanei-Platz (ehemals Kleinkunstbühne des HLT) kann es nicht sein oder der Hinkelstein. Also liebe Marburg-Mitkenner: Wer weiß da mehr? Auf die Antwort bin ich sehr gespannt Rainer Kieselbach

    0 0

    Jetzt ist sie, von den Fans sehnlichst erwartet da. Das zweite Album der Nachfolgeband der Wise Guys, Alte Bekannte. Nun, nach dem ersten Erfolgsalbum " Wir sind da", daß es auf Platz 23 der deutschen Album Charts schaffte, folgt nun das zweite Studiowerk. Und man kann sich an den 15 Songs gar nicht satthören.Live gibt es die und andere Songs am 20. Dezember im Ulmer CCU zu hören. Ob Ironisch, emotional oder Nachdenklich, die alten bekannten haben wieder ein gesamtes Paket Musikalischer Köstlichkeiten geschnürt. Schon der Titelsong: Das Leben ist schön, vermittelt dem Hörer, welche Dinge und Kleinigkeiten das Leben lebenswert und schön machen, und strahlt durch  die absolut Gute Laune Melodie Lebensfreude aus. Songs wie: Es macht Spaß, auch mal nett zu sein, 30 Millionen oder wenn´s nach mir ging,kommen in der bekannt ironischen und sprachlich gewitzten Wise Guys Manier daher. Der Song " Bedingungslos beschreibt mit einer großen Emotionalität, die Lieber zweier Partner, die über allem steht, aber keine Bedingungen stellt. Auf ihrem Album haben die " Alte Bekannte aktuelle politische Themen aufs Korn,stets mit einem Augenzwinkern versehen, genommen. Musikalisch hat die Band in Sachen Qualität und Vielfalt einen weiteren großen Sprung nach vorne gemacht und läßt keine Wünsche offen.Mir ging es so, daß ich mich an dieser CD nicht mehr satthören kann, und mich schon wie Schnitzel auf das Konzert und auf die Tournee freue. Erst mit den Alten Bekannten wird das Leben schön. Dringende Empfehlung.

    0 0


    0 0
  • 07/21/19--02:00: Nur Tote springen weiter
  • Liebe Hobbyreporter (Bürgerreporter find ich furchtbar!), ich möchte euch in die neue Gruppe "STIHLBLÜHTEN"  (Verhohnepiepelung des Begriffes "Stilblüte") einladen und bitte euch entsprechendes Material (Verschreiber, falsch Ausgedrücktes und so weiter) hier unter der Gruppe einzustellen. Ich denke da gibt es reichlich wenn man die Augen aufhält. . . . Wie hier in diesem Beispiel "Sprang der 22 Jahre alte Tote wegen einer Wette von einer Brücke?" Wenn das Schule macht, was gibt es dann für ein Gespringe auf dem Friedhof? Hier könnt ihr euch anmelden: https://www.myheimat.de/gruppen/stihlbluehten-4511.html

    0 0

    Die Meitinger Mannschaft v.l.n.r.: Daniel Specht, Vincent Langhans, Robert Scherer, Alex Brand, Pius Rau, Hans Peukert. vorne Daniel Neuhaus Vorsitzender aus Wolkramshausen Am letzten Juniwochenende besuchte die Freiwillige Feuerwehr Meitingen ihre Partnerfeuerwehr in Wolkramshausen. Die Thüringer Wehr, mit welcher bereits eine Freundschaft seit mehr als 25 Jahren besteht, feierte an diesem Wochenende ihr 155-jähriges Feuerwehr-Jubiläum. Neben zahlreichen Festakten stand am Samstag auch der traditionelle Wettkampf – Löschangriff nach den Wettkampfbestimmungen der ehemaligen DDR auf dem Programm. Die Meitinger Wehr, welche sich kurz zuvor dazu entschlossen hatte doch am Wettkampf teilzunehmen, legte den Wettkampf in einer erstklassigen Zeit von 67 Sekunden ab. Ihre Aufgabe bestand darin, das Wasser mittels Saugschlauch aus der Wasserentnahmestelle zu saugen und einen Löschaufbau mit 90 m zu legen. Die Floriansjünger mussten anschließend durch eine 4 cm große Öffnung einen Auffangbehälter mit 4,5 Liter Wasser befüllen. Die Kameraden der Feuerwehr Meitingen erreichten den 3. Platz und freuten sich sehr über dieses tolle Ergebnis. Insgesamt hatten sechs Gruppen in der Männerwertung teilgenommen.

    0 0

    Timberwölfe im hannoverschen Yukon Bay (Erlebniszoo Hannover). Mal liegen sie faul im Gras oder auf einem Felsbrocken in der warmen Sonne, mal heulen sie gemeinsam. Bei verschiedenen Besuchen im Errlebniszoo habe ich die Timerberwölfe in der Themenwelt "Yukon Bay" mit der Kamera beobachtet. Hier eine kleine Ausbeute.

    0 0

    v.l.n.r: Ausbilder Daniel Specht, Wolfgang Häusler, BGM Dr Michael Higl, Michael Scvhwarzbart, Aiko Czichon, Lucy Czichon, David Huse, Christian Matysick, Torsten Niemann, Kilian Eser, Dennis Csutor, Lehrgangsleiter Anton Kraus, Kreisbrandmeister Bernd Schreiter Ein Lehrgang MTA – Basismodul (entspricht der Feuerwehrgrundausbildung) mit abschließender Zeugnisübergabe wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Meitingen in den vergangenen Wochen an 20 Ausbildungstagen absolviert. Unter der Leitung von Lehrgangsleiter Anton Kraus und mehreren weiteren Ausbildern der verschiedenen Ortsfeuerwehren des Marktes Meitingen wurde in Theorie und Praxis der Umgang mit allen Feuerwehrgerät-schaften geschult. Dazu gehörte unter anderem auch eine Funkausbildung, Einheiten im Löscheinsatz sowie im Bereich technischer Hilfe. Insgesamt nahmen neun Teilnehmer, darunter auch eine Dame, an der Ausbildung teil. Besonders erfreut zeigte sich Anton Kraus, dass auch drei „Quereinsteiger“, die ihr 40. Lebensjahr bereits überschritten haben, mit großer Begeisterung an der Ausbildung teilnahmen. „Ich hoffe, es konnte jeder Teilnehmer für sich etwas mitnehmen und hoffentlich bleiben alle dem Feuerwehrdienst lange treu“, betonte der Lehrgangsleiter Anton Kraus. „Es ist gut und erfreulich, wenn es Leute gibt, die für den Notfall einsatzbereit sind und dabei wissen, wo es gilt Hand anzulegen, was im Rahmen des Lehrgangs umfangreicht geübt wurde“, lobte Bürgermeister Michael Higl. Lobende Worte für die Ausbildungsteilnehmer fand auch Kreisbrandmeister Bernd Schreiter. „Es macht mich stolz, denn es ist in unserer heutigen Zeit nicht mehr alltäglich, dass junge Leute ihre Freizeit opfern um sich für den Feuerdienst zu engagieren“, erklärte Schreiter. Folgende Teilnehmer absolvierten die Prüfung mit Erfolg: Wolfgang Häusler (WF SGL Carbon), Aiko Czichon, Lucy Allison Czichon, Torsten Nieman, David Huse (alle FF Meitingen), Dennis Csutor, Kilian Eser, Christian Matysick (alle FF Herbertshofen) und Michael Schwarzbart (FF Kühlenthal). Aus den Händen von Lehrgangsleiter Anton Kraus, Bürgermeister Dr Michael Higl und Kreisbrandmeister Bernd Schreiter erhielten die Ausbildungsteilnehmer ihre Zeugnisse. „Das Engagement und der Wissendurst der Feuerwehrler während des...

    0 0
  • 07/21/19--02:48: Sport frei für die Familien
  • Stadtwerke Dessau laden zum Sport- und Familientag ein Reges Treiben herrschte am Wochenende auf dem Marktplatz vor dem Dessauer Rathaus. 25 Vereine der Region waren gekommen, um sich den Besuchern vorzustellen oder um noch das eine oder andere Mitglied zu werben. Dessau ist eine nicht unbedeutende Sport- und Kulturstadt. Eröffnet wurde das Event auf der großen Bühne vom BSG Medizin Dessau mit Drums. Auf großen Gymnastikbällen wurde mit Trommelstöcken rhythmisch geschlagen. Eine gute Methode, seinen Frust loszuwerden. Desweiteren stellten sich Bergsteiger, Bogenschützen, Fallschirmspringer und andere vor. Stolz sind die Fußballer von Dessau 05. Sie spielen einen modernen Fußball. Sie sind aufgestiegen in die Verbandsliga. Eine lange Tradition hat auch der Tenniscklub. Er verfügt über die größte Anlage Sachsen- Anhalts. Die Kleinen des 1. Dessau- Roßlauer Carnevalsclubs begeisterten mit einem Bienentanz. Neben der Fülle der Bühnenprogramme hatten besonders die Kinder viel Gelegenheit, sich sportlich oder künstlerisch zu betätigen. Sie erlebten, wie man selbst Strom herstellt und mussten dafür ordentlich strampeln. Ein Bauhauspuzzel wurde gern zusammengesetzt. Für diesen Tag, der mit dem Auftritt Prominenter endete gebührt den Stadtwerken viel Lob.

    0 0
  • 07/21/19--02:54: Farben Formen Experimente
  • Es ist schon Tradition, dass sich internationale Künstler, einmal im Jahr in Erfurt, zu einem Schmucksymposium treffen. In den Erfurter Künstlerwerkstätten stehen ihnen technische Möglichkeiten zur Verfügung, um zu experimentieren und auch um ihre Arbeiten herzustellen. Das diesjährige 17. Symposium stand natürlich ganz im Zeichen des Bauhausjubiläums und so wurde, neben dem Bauhaus üblichen Gebrauchsgegenständen, erstmalig Schmuck entworfen. Doch nicht nur die praktische Arbeit steht bei diesem Treffen der Künstler im Vordergrund, es werden Erfahrungen ausgetauscht, neue Materialien entdeckt und so ist das Ergebnis dieser 14tägigen Zusammenkunft für manchen Künstler allein schon eine Skizze oder eine Idee,  für seine zukünftiges Schaffen. Was die 10 Künstler, während dieses Treffens, geschaffen haben, zeigen sie bis zum  18. August in einer Ausstellung im Grafikkabinett des Angermuseums. In einem Katalog erfährt der Besucher mehr über die Arbeiten der einzelnen Künstler, welche Beweggründe es gab für das eine oder andere Werk und welche neuen Erkenntnisse er gewonnen hat, bei dem Spiel mit den Farben, Materialien und Formen.